25.10.2017

Max Prosa – Keiner Kämpft Für Mehr Tour – Tower Bremen

MAX PROSA hat, wie kürzlich berichtet, erst dieses Jahr sein drittes Studioalbum „Keiner Kämpft Für Mehr“ veröffentlicht und befindet sich gerade in den letzten Zügen der gleichnamigen Tour. Zwei Termine stehen noch an in Rostock und Berlin, danach ist für dieses Jahr vorerst Schluss mit Clubshows. Gestern war der Zwischenstopp in Bremen an der Reihe und trotz schlechtem Wetter und der langsam scheinbar einzusetzenden Winterträgheit haben doch einige Leute den Weg zum Tower Musikclub gefunden. Und es sollte sich lohnen, denn ziemlich überraschend spielte auch noch der gute FAYZEN aus Hamburg ein kleines Set zum Warmup. Der Begrüßungssatz „Normalerweise fragt man sich als Supportact wie man ein wenig Stimmung machen kann, aber wir machen hier heute ja sowieso eher das Gegenteil“ war wörtlich zu nehmen. Knapp eine halbe Stunde spielte er sich alleine durch Melancholie, Ängste und eine eher untergeordnete Portion Mut und Hoffnung. Trotzdem kam das Set gut an, was sicher auch nicht zu knapp an der ihm nicht abzusprechenden sympathischen Ausstrahlung liegt. Sollte man durchaus noch mal „in Ruhe“ reinhören! 🙂

MAX PROSA betrat mit seiner Band die Bühne und spielte anschließend ein mehr als zwei Stunden langes Set mit Songs aller Alben. Und auch beim neuen Album wird schnell klar: für eingesessene Fans sollte die Scheibe eine Punktlandung geworden sein. Wieder handeln die Songs – wie sollte es anders sein – vom Leben, von Hoffnung, von Resignation und Weitermachen. Und wieder bewegt sich MAX PROSA musikalisch weit weg vom Mainstream. Wenn irgendwo Vergleiche zu Tim Bendzko und Co. fallen, dann sind die eher müßig. Letztlich ist es das eigene, was Max auszeichnet. Und auch wenn es vielleicht immer auch ein Hindernis für den ganz großen Durchbruch sein sollte, dann ist es zumindest eines: ehrlich.

 

Spread the love ♡